Künstliche Intelligenz - Der Vorteil im Trading


Dieser Artikel wird Ihnen erklären, was Forex-Signale sind, welche Arten von Forex-Signalen Ihnen zur Verfügung stehen, welche die besten Forex-Signale sind, wie man damit Gewinne macht und die Unterschiede zwischen manuellen und automatischen Forex-Signalen es gibt. Hier werden alle Unsicherheiten beseitigt, die rund um Forex-Signale entstanden sind und festlegen, was zuverlässige Forex-Signale ausmachen. Als Trader verfügt man über ein gutes Grundverständnis des Forex-Handels. Einige Aspekte jedoch sind sehr speziell. Deshalb erfordern Sie mehr Aufmerksamkeit. Dazu gehört auch ein grundlegendes Verständnis über Forex Signale über die jeder Trader verfügen sollte.


Was sind Forex-Signale?


Forex-Signale sind Empfehlungen, die von Analysten oder einem Algorithmus, sogenannten Robotern (Bots) bestimmt werden. Solche Signale enthalten die wichtigsten Informationen zur Eröffnung eines Trades. Diese Informationen beziehen sich auf die Zeit und den Preis. Bei Forex-Signalen zur direkten Anwendung sind diese Informationen nicht gegeben, da dabei zum sofortigen Kauf oder Verkauf geraten wird. In Echtzeit oder als mögliche Vorrausage werden Forex-Signale täglich ausgesendet. Dabei gibt es verschiedene Benachrichtigungsmethoden. Die herkömmlichsten sind Twitter, Websites oder Email. Neu auf dem Markt sind algorithmische Signale, sogenannte Algo-Signale, die durch Programme bestimmt werden und einem Algorithmus folgen. Diese werden dann als SMS auf das Smartphone geschickt.

Die Art des Forex-Signals hängt von seiner Funktionsweise ab. Im Prinzip gibt es zwei Typen von Forex-Signalen, die auf dem Forex-Markt zur Verfügung stehen:

· manuelle Forex Signale

· automatische Forex Signale

Bei der Nutzung manueller Forex-Signale ist als erstes festzuhalten, dass man als Trader viel Zeit vor dem Computer verbringen muss, da sich solche Signale selten auf direkte Kaufentscheidungen beziehen. Meist werden oft vage Beschreibungen herausgegeben, wann man in den Handel einsteigen soll. Solche Signale sind oft sehr Risikoreich, weshalb es auch der Tatsache entspricht das solche Anbieter Ihre Ergebnisse der vergangenen Signale nicht veröffentlichen. Man sollte daher nach Anbietern suchen die Ihre Ergebnisse veröffentlichen. Darüber hinaus entscheiden andere Trader darüber ob Sie auf BUY oder SELL setzen sollen. Diese Entscheidung hängt alleine von der Interpretation des Traders ab, welche nicht immer konstant ist.

Kommen wir nun zu automatischen Forex-Signalen. Mit ihnen gibt der Trader seiner Software den Auftrag, Ausschau nach bestimmten Signalen zu halten. Das exkludiert den menschlichen Stress, der mit der manuellen Suche einhergeht. Als Resultat interpretiert die Software automatisch, welche Aktion auszuführen ist: LONG oder SHORT auf ein bestimmtes Währungspaar. Ein solches Trading ist sehr genau, da die Voraussetzung und die Programmierung sehr aufwendig und intensiv ist. Umfangreiche Tests werden gemacht um die Leistungsfähigkeit der Signale zu ermitteln. Diese Art ist schon aus dem Grund sehr interessant, da fast alle großen Handelsplätze den Parketthandel ausgesetzt haben und ausschließlich auf automatische Systeme, die einem bestimmten Algorithmus folgen, umgestellt haben. Wie auf den unteren Bildern zu sehen ist.


Der Parketthandel früher



Der Handel heute



Der Handel auf den asiatischen Handelsplätzen zeigt so gut wie gar keinen menschlichen Händler mehr.


Forex Trading Roboter können viel mehr Daten (Unternehmensdaten, Nachrichten und historische Charts) verarbeiten als ein menschlicher Forex-Trader. Man wird mit einem Roboter in die Lage versetzt, den kompletten Forex-Markt zu überschauen und gleichzeitig zu traden. Dabei verpasst man keine signifikanten Bewegungen mehr. Der erfolgreichste Einsatz von Forex-Signalen für den durchschnittlichen Trader ist meist eine Mischung aus manuellem und automatischem Handel. Dabei hat man seine Trading-Strategie und bezieht automatisch generierte Forex-Signale (Algo-Signale) mit ein.

Für jeden der ein vollautomatisches System haben möchte bietet MoreTrading die Lösung. Dort kann man seine Handelsstrategie automatisieren lassen und eine annähernd gute Performance erreichen wie andere große Handelshäuser und spart dabei viel Zeit vor dem Rechner.


Jedoch zurück zu den Forex-Signalen. Bevor Sie sich für eine Art von Forex-Signalen entscheiden und diese abonnieren sollten Sie sicherstellen, dass der jeweilige Anbieter eine kostenlose oder preisreduzierte Probezeit anbietet. Wenn Sie sich jedoch für ein ganzes System entscheiden oder sich eines erstellen lassen ist es wichtig das der Anbieter einen gewissen Service mit anbietet, da solche Systeme nicht auf Anhieb selbsterklärend sind. In Bezug auf diese Kriterien kann man schon erkennen ob es sich um ein vertrauenswürdiges Geschäft handelt. Sie sollten überdies darauf achten, dass die jeweilige Firma frühere Resultate auf Ihrer Homepage veröffentlicht damit Sie diese evaluieren können.





Die interessantesten Forex-Signal Systeme


In manuellen Forex-Signal Systemen stammen die Signale von einem menschlichen Analysten. Dieser muss aufwendig nach Kursbewegungen Ausschau halten um sie zu interpretieren. Dabei nimmt die mentale und psychologische Verfassung eines Analysten immer Einfluss auf die zu treffenden Entscheidungen.


Bei automatischen Forex-Signal Systemen werden die Signale von Robotern generiert. Dabei geht das Programm nach vorher bestimmten Schritten vor und lernt selbst anhand von früheren Kursbewegungen.


Leider tauchen am Forex-Markt immer wieder Betrüger auf, die falsche und unverlässliche Forex-Signale anbieten, was Sie viel Geld kosten könnte, wenn Sie nicht aufmerksam sind. Sie sollten deshalb immer ausreichend Recherche betreiben, um sicherzustellen, dass es sich um vertrauenswürdige Anbieter handelt. Lassen Sie sich immer frühere Ergebnisse zeigen!


Fazit:


Der Umgang mit Forex-Signalen setzt bei manuellen Signalen ein Basiswissen im Forex-Trading voraus. Es gibt viele Anbieter, die Ihnen jedoch nichts nützen, wenn Sie nicht wissen, was getradet wird.

Forex-Signale bieten keine Gewinngarantie, können sich aber, richtig ausgewählt und eingesetzt, auszahlen.


David Harding der Gründer von Winton Capital sagte:


„Der Markt wird von Computern bestimmt. Warum kommen dann so viele Menschen auf den Gedanken Sie könnten sich Armeen von Hochleistungsrechnern „manuell“ entgegensetzen und noch konstant Gewinn dabei machen“.


Erfolg im Trading zeigt sich durch gute Vorbereitung und eine Gelegenheit.

Erfolgreiche Trader nutzen eine neue Generation von Forex-Signalen und sind im Vorteil!

Testen Sie unsere neuen Signale jetzt 2 Wochen lang!



Jetzt 2 Wochen testen!