Ist der Bitcoin-Kurs im Golden Cross? Dann gibt es Chancen für eine neue Rallye


Bitcoin-Händler sind erfreut angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Trotzdem gibt es noch keinen Grund, sich mitreißen zu lassen.


Ein Blick auf den Golden Cross im Bitcoin-Kurs.


Nachdem vor kurzem die Volatilität im Krypto-Markt zurückgekehrt ist und den Bitcoin-Kurs erst über, dann unter die Marke von 10.000 US-Dollar befördert hat, ist der Bitcoin-Kurs startbereit für eine neue Rallye. Dafür spricht ein wichtiger Indikator, der sich in der Vergangenheit bereits oft als Vorbote einer Kursrallye erwiesen hat: Das Goldene Kreuz, auch Golden Cross genannt.


Bitcoin-Kurs im Golden Cross

Das Golden Cross beschreibt in der technischen Kursanalyse eine Konstellation, bei der sich der Durchschnittskurs der vergangenen 50 Tage (MA50) mit dem Durchschnitt der vergangenen 200 Tage (MA200) kreuzt. Dabei ist wichtig, dass der MA50 den MA200 Kurs von unten kreuzt. Im umgekehrten Fall ist von einem Death Cross, einem Todeskreuz die Rede: Das bearishe Pendant zum Golden Cross. Nicht immer folgt auf ein Golden Cross automatisch ein Bull Run und das Abschmieren des Kurses nach einem Death Cross.


Keine Sicherheit für ein Golden Cross

Auf den ersten Blick könnten wir positiv abschließen: Ein Steigen des MA50 über den MA200 führte tendenziell häufiger zu einer Kursrallye, als dass es nicht der Fall war. Konkret kam es seit Anfang 2013 bei 60 Prozent der Goldenen Kreuze tatsächlich zu einer Kursrallye. Ähnlich ist die Situation bei Todeskreuzen. Nur in 50 Prozent der Fälle schloss sich nach Sturz des MA50 unter den MA200 ein Abwärtstrend an. 50 Prozent – das bedeutet, man könnte auch raten und die gleichen Chancen haben, richtigzuliegen.


Fazit:

Ein wirklicher Golden Cross zeigt sich noch lange nicht. Für eine aussagekräftige Statistik hat der Bitcoin-Kurs noch nicht genügend Datenpunkte geliefert. Entsprechend sollten Anleger nicht einfach All-In gehen und auf gewaltige Kursgewinne hoffen. Goldene- und Todeskreuze bieten eine Orientierung, aber keine endgültige Sicherheit. Unabhängig vom Golden Cross gibt es trotzdem Grund zum Optimismus am Krypto-Markt, trotz – oder gerade wegen – der jüngsten Konsolidierung.





Klicken Sie hier!