Bitcoin kann noch in diesem Jahr sein Rekordhoch übertreffen



In letzter Zeit konnte der Bitcoin wieder etwas an Wert gewinnen und erreichte erst kürzlich die Marke von 10.000 US-Dollar. Tom Lee, ein Experte, traut dem Liebling unter den Kryptowährungen noch großes Potenzial zu.


Schon im Januar stand der Kryptoexperte Tom Lee bereits sehr optimistisch der Entwicklung des Bitcoins gegenüber. Er und sein Analysten-Team von Fundstrat Global Advisors sagten voraus, dass der Bitcoin im neuen Jahr mehr als 100 Prozent zulegen könnte. Nun korrigierten die Analysten von Fundstrat ihre Prognose sogar noch einmal nach oben:

Der Bitcoin-Kurs könnte, wie sie Yahoo Finance gegenüber verrieten, 2020 um fast 200 Prozent steigen.


Testen Sie jetzt unsere Bitcoin-Signale und erhalten 14 Tage lang kostenlos 2 Signale am Tag für den Bitcoin-Handel, sodass Sie nicht mehr stundenlang vor dem Rechner sitzen müssen.

Damit auch Sie in den Genuss kommen, dass Ihr Konto automatisch wächst.


Jetzt testen!



Bricht der Bitcoin sein Rekordhoch?

Seit Anfang des Jahres legte der Bitcoin bis zuletzt fast 35 Prozent zu. Zuletzt stand er bei knapp 9.650 US-Dollar (17. Februar). In der vergangenen Woche hatte der Kurs zwischenzeitlich auch die 10.000-Dollar-Marke hinter sich gelassen. So liegt er trotzdem immer noch fast 4.000 US-Dollar unter seinem aktuellen Jahres-Hoch der bei rund 13.829 US-Dollar am Ende Juni 2019 stand. Auch sein Rekord, dass er bei rund 20.000 US-Dollar verzeichnete, ist damit noch klar außer Reichweite.

Tom Lee rechnet, wegen der positiven Entwicklung des Bitcoins im letzten Jahr, damit, dass diese Kryptowährung 2020 eine noch bessere Performance erreichen könnte. Er und sein Team trauen dem Bitcoin im kommenden halben Jahr ein Kursplus von knapp 200 Prozent zu. Damit knackt der Bitcoin sein bisheriges Rekordhoch.


"Wir sind dieses Jahr wirklich optimistisch für Krypto und Bitcoin", zitiert ihn Yahoo Finance in einem Beitrag auf Twitter. Und weiter: "Immer wenn Bitcoin an seine 200 Tage [-Linie] zurückkehrt, beträgt sein durchschnittlicher Gewinn nach sechs Monaten 197%".


Der Grund für die optimistische Prognose

Die Stimmung am Markt für die Entwicklung des Bitcoins in diesem Jahr ist im Allgemeinen recht gut. Viele Experten zeigen sich optimistisch hinsichtlich des bevorstehenden Halvings. Bei diesem wird die Block-Belohnung für das Schürfen von Bitcoin halbiert, damit wird dann auch der Anstieg der im Umlauf befindlichen Bitcoin reduziert. Da das Angebot an Bitcoin auf dem Markt somit nicht mehr so schnell wachsen wird, rechnen viele mit einem Anstieg des Kurses.


Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin Prognose bis 2030.


Bei MoreTrading überwacht man die Bitcoin-Entwicklung im Vergleich zum sogenannten Stock-to-Flow-Modell. Das neue Bitcoin-System von MoreTrading berechnet Kurswerte anhand der Wechselwirkung zwischen Umlaufmenge und Anstiegsrate. Dieses System ist für die nächsten 2 Wochen frei zugänglich. Im Chart von MoreTrading ist zu erkennen, dass der Bitcoin-Kurs sich aktuell ziemlich genau an der Stelle befindet, an der ihn das Berechnungsmodell zu diesem Zeitpunkt erwartet hat. Wenn man sich die Berechnungen des Stock-to-Flow-Modell anschaut würde der Bitcoin bereits 2021 bis auf 100.000 US-Dollar steigen. Sollte sich der Bitcoin-Kurs also weiter dem Stock-to-Flow-Modell entsprechend entwickeln, würde das bedeuten, dass diese digitale Währung bis dahin um rund 870 Prozent zulegen würde.


Fazit:

Es bleibt spannend, ob sich der Bitcoin weiter dem Stock-to-Flow-Modell entsprechend entwickelt und welche Auswirkungen das im Frühjahr bevorstehende Halving haben wird. Ob das Analystenteam um Tom Lee mit seiner Prognose Recht behalten wird, werden wir schon bis Ende des Sommers wissen.


Testen Sie jetzt unsere Bitcoin-Signale und erhalten 14 Tage lang kostenlos 2 Signale am Tag für den Bitcoin-Handel, sodass Sie nicht mehr stundenlang vor dem Rechner sitzen müssen. Damit auch Sie in den Genuss kommen, dass Ihr Konto automatisch wächst.

Jetzt testen!